Förderverein Katholisches Kinderhaus "Helene von Hügel" e. V.

Ziele des Fördervereins

Mit unserem Engagement wollen wir das Kinderhaus unterstützen. Vor allem für größere finanzielle Investitionen stecken wir uns konkrete Ziele – und haben auch schon viele erreicht:.

Ziel 2013/2014 erreicht: Ein Fangnetz für die Fußball-Ecke

Wann immer es das Wetter zulässt, spielen die Kinder unseres Kinderhauses im Freien. Mit großer Begeisterung und der für Kinder typischen Ernsthaftigkeit wird auch kräftig Fußball gespielt. Tore gibt es zum Glück, ein Ball ist auch schnell gefunden und dann geht es los … Doch halt – ja nicht den Ball zu hoch treten, könnte er doch auf den angrenzenden Parkplatz oder die Straße rollen, ein Auto beschädigen oder einen Unfall verursachen. Schade! Gehören doch „Hochschüsse“ für die Fußball-Junioren so sehr zum Spiel …

Der Förderverein hat 2014 am Fußballrasen ein Netz installieren lassen, das die Bälle auf dem Spielfeld hält, damit die kleinen Fußballbegeisterten ordentlich zutreten können. Seither geht es "hoch her" und der Ball bleibt trotzdem im Feld.

Die Kosten, die inklusive der fachgerechten Montage im fünfstelligen Bereich lagen, konnten wir wieder durch Spenden und Ihre Mitgliedsbeiträge decken. Auch hierfür bedanken wir uns herzlich!

Ziel 2012 geschafft: Eine Schaukel und Schaumstoff-Bausachen

Der Außenbereich ist 2012 endlich fertig geworden. Rasen, Rutsche, weitere Spielgeräte und ein stabiler Unterstand für die ganzen Autos und Spielsachen sind im Sommer von den Kindern begeistert aufgenommen worden. Und die Erzieherinnen sind sicher froh, dass nun die Baustelle endgültig vorrüber ist.

Der Förderverein hat die neue Schaukel bezahlt – für rund 2.300 €!

Im Innenbereich des Kinderhauses zerbröselten langsam die großen Schaumstoffwürfel, mit denen vom Haus übers Piratenschiff bis zum Phantasiegebilde alles gebaut wird. Ersatz hierfür samt einer Ergänzung hat der Förderverein angeschafft. Alles zusammen kostete etwa 2.000 € – eine satte Summe, dafür sind die „Bauteile“ von einem speziellen Hersteller für Kinderhaus-Bedarf und entsprechend langlebig.

Darüber hinaus haben wir jede Kinderhaus-Gruppe (damit auch die Kinderkrippe) beim Einkauf von Spielsachen und anderen Utensilien mit je 200 € unterstützt.

Die ganzen Sachen sind komplett mit Spenden finanziert – durch viele kleine und durch größere Spenden, die wir z. B. im Rahmen einer unserer Aktionen gewinnen konnten.

Allen Mitgliedern, Helfern und Spendern ein herzliches Dankeschön!

Unser Ziel 2010/2011: Die Nestschaukel

Foto von der NestschaukelGemeinsam mit unseren Mitgliedern und großzügigen Sponsoren haben wir im Frühjahr 2011 eine Nestschaukel für den Garten beschafft. Die Kinder sind sich einig: Die Schaukel ist klasse!

Hintergrund: Der Garten und Spielplatz des Kinderhauses ist wie das Kinderhaus selbst über 30 Jahre alt und war mit wenigen und veralteten Spielgeräten ausgestattet (Metall-Klettergerüst etc.). Bewegliche Spielgeräte haben nach der Renovierung des Kinderhauses komplett gefehlt.

Die Nestschaukel bietet bis zu fünf Kindern Platz zum Schaukeln, Träumen und Toben und wird an Draußentagen laufend benützt.